Bericht – Abteilungsmeisterschaft 2018 (17.03.2018)

Abteilung Badminton

Abteilungsmeisterschaften 2018

Die diesjährige Abteilungsmeisterschaft der Badmintonabteilung des TSV Hüttlingen fand mit einer Rekordteilnehmerzahl von 9 Spielern in der Disziplin Herren-Einzel statt. Gespielt wurde am vergangenen Samstag den 17.03.2018 in der TSV Halle.

Leider konnten zwei der Mitfavoriten auf den Titel des Abteilungsmeisters bei diesem Wettbewerb nicht teilnehmen. Michael Krüger war aus privaten Gründen verhindert und Markus Gold, der neu gewählte Sportwart der Abteilung, musste verletzungsbedingt passen. Er wurde aber seiner neuen Aufgabe gerecht und übernahm die sportliche Leitung des Wettbewerbs.

Trotz der großen Teilnehmerzahl wurde schon vor Beginn des Wettbewerbs ungefähr ausgemacht unter welchen Spielern es sich diesmal entscheiden wird wer denn der neue bzw. der alte Abteilungsmeister werden sollte. Als großer Favorit galt natürlich der Vorjahressieger Tobias Janke, aber auch Martin Köder und Frank Bernthaler wurden als Favoriten auf den Titel ausgemacht.

So spielte man diesmal auf 2 Gewinnsätze, wobei man die Sätze nicht wie normalerweise üblich bis 21 Punkte ausspielte, sondern nur bis 15 Punkte.

Insgesamt hatte jeder Teilnehmer 8 Spiele zu absolvieren, was eine gute Kondition erforderte.

In der 1. Runde gab es keine große Überraschung und alle Favoriten gewannen ihre Spiele locker mit jeweils 2:0. In Runde 2 mussten dann die ersten zwei Spiele durch einen entscheidenden 3. Satz entschieden werden. Im seinem dritten Spiele musste sich Martin Köder seinen Sieg gegen Gerd Janke schwer erkämpfen. Er benötige nun bereits schon zum zweiten Mal einen dritten Satz gegen einer seiner Gegner und gewann mit 15:10, 7:15 und 15:12 gegen Gerd Janke. In der 4. Runde wurden dann sogar 3 Spiele über eine Distanz von 3 Sätzen ausgespielt. Lediglich Martin Köder konnte gegen Ralph Tröster einen klaren 15:7 und 15:6 Sieg einfahren. Es sollte aber die letzte Niederlage für Ralph sein, denn nach 3 Niederlagen und nur einem Sieg legte er eine beeindruckende Siegesserie hin. Er konnte die restlichen 4 Spiele gewinnen und belegte am Ende punktgleich hinter Burkhard Hamer den 5. Platz.

Etwa zur Hälfte des Wettbewerbes legt man eine längere Pause ein und regenerierte sich im benachbarten Aktivum bei einer Tasse Kaffee oder mit einem Proteingetränk.

Tobias Janke spielte sich von Sieg zu Sieg und hatte in der 5. Runde auch wenig Gegenwehr von Thomas Merkle zu erwarten, den er locker mit 15:9 und 15:6 besiegen konnte. Ab der 6. Runde merkte man den Spieler bereits erste konditionelle Schwachpunkte an. Trotzdem zeigte jeder großes Durchhaltevermögen und alle Spieler hielten bis zum Ende durch.

In der 7. Runde versuchte Gerd Janke seine letzten Kräfte zusammenzubringen, um gegen Burkhard Hamer einen kleinen Überraschungssieg zu landen. Leider verlor er knapp mit 16:18 und 10:15.

Ein Kopf-an-Kopf-Rennen um Platz 2 gab es dann in der aller letzten Runde zwischen den beiden Kontrahenten Frank Bernthaler und Martin Köder. Lag Martin vor dem diesem Spiel noch knapp vor ihm, so musste Frank Bernthaler dieses Spiel unbedingt gewinnen, wollte er noch auch den 2. Platz der Gesamtwertung kommen. Mit einem 15:10 und 15:8 Sieg ist es ihm gegen Martin Köder eindrucksvoll gelungen und somit verdrängte er ihn noch im letzten Spiel auf den 3. Platz. Tobias Janke sicherte sich ungeschlagen abermals den Titel des Abteilungsmeister und verteidigte seinen Titel aus dem Vorjahr somit souverän!

Die Platzierungen im Einzelnen:

  1. Tobias Janke
  2. Frank Bernthaler
  3. Martin Köder
  4. Burkhard Hamer
  5. Ralph Tröster
  6. Toine Overbeeke
  7. Gerd Janke
  8. Thomas Merkle
  9. Andreas Janke

Im Anschluss an den Wettbewerb fand in geselliger Runde die Siegerehrung in der Pizzeria Calabria statt.